+ الرد على الموضوع
النتائج 1 إلى 1 من 1

الموضوع: الاسلحة الالمانية توجه ضد الايزيدية في شنگال

  1. #1
    اداري
    الحالة: bahzani4 غير متواجد حالياً
    رقم العضوية: 3
    تاريخ التسجيل: May 2010
    علم الدولة: Users Country Flag
    المشاركات: 21,859
    التقييم: 10

    الاسلحة الالمانية توجه ضد الايزيدية في شنگال





    الاسلحة الالمانية توجه ضد الايزيدية في شنگال



    تم تسليم اسلحة من قبل الجيش الالماني الى العراق والان يتم توجيه هذه الاسلحة ضد الايزيديين من قبل اولائك الذين يحاولون حماية الايزيديين , أندلعت فجر صباح اليوم معارك في جبال سنجار بين عدة مئات ما تسمى بيشمركة روج آفا من كردستان السورية وميليشيا الايزيدية YBS. وان قوات بيشمركة روج آفا تتكون من اكراد سوريا تم تدريبهم من قبل قوات بيشمركة رئيس الاقليم مسعود البارزاني وYPS هي ميليشيا مجهزة أيضا بدوره من قبل الجيش العراقي وحزب العمال الكوردستاني .واندلعت هذه الاشتباكات بالقرب من قرية خانصور . .


    نص الخبر في الجريدة الالمانية






    Richten sich bald deutsche Waffen gegen Jesiden
    ?
    Mitglieder der jesidischen YBS-Miliz beziehen im Sindschar Stellung, nachdem Truppen der Rojava-Peshmerga dort aufmarschierten
    Mitglieder der jesidischen YBS-Miliz beziehen im Sindschar Stellung, nachdem Truppen der Rojava-Peshmerga dort aufmarschierten

    03.03.2017 - 16:50 Uhr
    Werden bald von der Bundeswehr in den Irak gelieferte Waffen gegen Jesiden gerichtet – diejenigen also, die man versucht zu schützen?
    ► Grund für den Verdacht: Im irakischen Sindschar-Gebirge sind am Morgen Kämpfe zwischen den so genannten Rojava-Peshmerga und der jesidischen YBS-Miliz ausgebrochen.
    Im Morgengrauen sollen mehrere Hundert Rojava-Peshmerga nördlich des Sindschar aufmarschiert, berichtete der kurdische TV-Sender „Rudaw“.

    Der Sender steht Masoud Barzani nahe, dem Präsidenten der Region Irakisch-Kurdistan von der Partei KDP.
    Die aus syrischen Kurden bestehenden Rojava-Peshmerga werden von irakischen Peschmerga ausgebildet – die wiederum auch von der Bundeswehr ausgerüstet werden.
    Mehrere Hundert Mann der Rojava-Peshmerga hätten teilweise mit von den USA gelieferten Fahrzeugen nahe der Ortschaft Khanasor Stellung bezogen. Welche Seite die ersten Schüsse abfeuerte, ist unklar.
    Mittlerweile soll es eine Feuerpause geben, berichtete „Rudaw“.

    Was ist der Hintergrund des Konflikts?

    Als im August 2014 die Terrormiliz ISIS ihren Angriff auf die Siedlungen der Jesiden im Sindschar begann, sollen die dort stationierten KDP-Peshmerga sich nach Irakisch-Kurdistan zurückgezogen haben. Jesidische Aktivisten warfen der Regierung Barzani vor, nichts zum Schutz der jesidischen Minderheit unternommen zu haben.
    In der Folge überrannten die ISIS-Dschihadisten die Dörfer im Sindschar, ermordeten Tausende Jesiden und versklavten mehrere Tausend Frauen und Mädchen, die auf Märkten verkauft und von ihren ISIS-„Besitzern“ vergewaltigt wurden.
    Zwar wurden mittlerweile viele Jesidinnen aus der ISIS-Gefangenschaft befreit oder freigekauft, doch noch immer sollen sich bis zu 3000 jesidische Frauen und Mädchen in der Gewalt der Dschihadisten befinden
    التعديل الأخير تم بواسطة bahzani4 ; 03-04-2017 الساعة 07:23

+ الرد على الموضوع

ضوابط المشاركة

  • لا تستطيع إضافة مواضيع جديدة
  • لا تستطيع الرد على المواضيع
  • لا تستطيع إرفاق ملفات
  • لا تستطيع تعديل مشاركاتك